Tag des offenen Denkmals 2022

Gleich drei Veranstaltungsprogramme werden am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 11. September, Einheimische wie Gäste nach Kitzingen locken. Die Deusterkeller, die Alte Synagoge und die Firma Arauner sind die Orte des Geschehens.

Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ hat Stadtheimatpfleger Dr. Harald Knobling zusammen mit Vertretern des Bauamtes und der Eigentümerin der Firma Arauner, Freya von Tautphoeus, ein vielschichtiges Programm in den Mauern des Arauneranwesens in der Wörthstraße 34 und 36 zusammengestellt. Seit 125 Jahren ist das Familienunternehmen Arauner für Kitzingen ein Begriff, auch heute noch wird dort produziert. Hier begegnen sich die Spuren von Vergangenheit und Gegenwart. Dies wird bei der Betrachtung historischer Gerätschaften deutlich und durch eine Bild- und Plan-Dokumentation in einer kleinen Ausstellung in der Werkhalle visualisiert.

Der Apotheker Paul Arauner steht für den Aufbruch in Kitzingen um die Jahrhundertwende. 1897 kaufte er in Kitzingen die obere Apotheke und als diese zu klein war, das Anwesen in der Paul-Eber-Straße 18 (heute AOK). Als der Platz auch dort nicht mehr für die Produktion ausreichte erwarb er wenige Jahre später die beiden Anwesen Wörthstraße 34 und 35. Durch Um- und Ausbau entstand eine Fabrikanlage, die bis heute mehrfach baulich verändert wurde. Nach wie vor produziert Arauner Reinzuchthefen und bietet alles für den Kellereibedarf. In den 1930 und 40er Jahren waren in diesem Betrieb mehr als 150 Leute beschäftigt. Auf dem Gelände der Firma Arauner gibt ein Vortrag mit anschließender Führung um 11 und um 15 Uhr Einblick in die allgemeine Entwicklung der Südstadt Kitzingens sowie einen baugeschichtlichen Beitrag, der sich mit den historischen Wohnhäusern befasst. Im Anschluss stellt Freya von Tautphoeus die Betriebsgeschichte vor und führt die Besucher durch Gewölbekeller, Labor, Abfüllung, Versand und andere Räumlichkeiten.

Die Mitglieder des Fördervereins Alte Synagoge laden am Sonntag, 11. September, ebenfalls um 11 und um 15 Uhr zu einer kostenlosen Führung unter dem Titel „KulturSpuren um und durch die Alte Synagoge Kitzingen“ ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Ausstellung mit dem Titel „Tod den Nazi-Verbrechern!“ – Widerstand gegen den Nationalsozialismus am Kriegsende ist an diesem Tag ebenfalls zu besichtigen.

Die Deusterkeller öffnen ihre Tore von 13 bis 17 Uhr für die Öffentlichkeit. Das denkmalgeschützte Ensemble ist nur einmal im Jahr für die Allgemeinheit frei zugänglich und bietet eine spannende Mischung aus historischer Bausubstanz und Kitzinger Geschichte(n). Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ können interessierte Besucher bei Führungen der Geschichte des Kitzinger Exportbiers lauschen und sich von den kleinen und großen Ereignissen aus der langen Kellergeschichte berichten lassen. Daneben werden alte Kitzinger Ansichten von „Schloss Friedenstein“ und der Kelleranlagen gezeigt sowie ein circa 15-minütiger Privatfilm mit Aufnahmen aus Kitzingen um 1930. Die Führungen finden alle 30 Minuten zu jeder vollen und halben Stunde statt, sind kostenlos und dauern etwa 45 Minuten. Es empfiehlt sich - auch bei heißem Wetter - eine leichte Jacke beziehungsweise einen Pullover dabeizuhaben. In der weitläufigen Kelleranlage hat es frische 12°C.

Und wenn es am Sonntag nicht klappen sollte: im Rahmen der Kitzinger Kostproben „Kitzingen – Gassen, Gärten, Keller“ kann über das Tourismusbüro Kitzingen eine Erlebnisführung gebucht werden. Nähere Infos und Termine zu den Kitzinger Kostproben unter https://www.stadt-kitzingen.de/tourismus/gaestefuehrungen/angebote.
 

Programm

Vortrag und anschließende Führung auf dem Gelände der Paul Arauner GmbH

11 und 15 Uhr | Wörthstraße 34-36
Dauer: ca. 2 Stunden
 

Führungen Deusterkeller

Halbstündig von 13 bis 17 Uhr | Hindenburgring Nord 15
Dauer: ca. 45 Minuten
 

Führungen Alte Synagoge

11 und 15 Uhr | Landwehrstraße 1

 

Flyer Tag des offenen Denkmals 2022 (1,5 MB)

Wohngebäude und Blick auf das Firmengelände der Paul Arauner GmbH & Co. KG
 © Dr. Harald Knobling

Mainfestival

Jedes Jahr am 1. Mai startet Kitzingen mit dem Mainfestival in die Outdoor-Saison. Genießen Sie Streetfood mit Foodtrucks an der Mainpromenade, die Autoausstellung Classic Cars Kitzingen, den Stadt Schoppen auf der Alten Mainbrücke und vieles mehr.

Oldtimer-Ausstellung am Gartenschaugelände.
 

Stadtfest

Viel Musik, Spiel und Spaß an 3 Tagen, so feiert Kitzingen mit seinen Bürgerinnen und Bürgern und Sie sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Drei Bühnenstandorte garantieren Musikgenuss für jeden Musikgeschmack. Der Stadtfest-Sonntag steht ganz im Zeichen der Familie. „Spielen erlaubt“ ist dann das Motto in der Spielstraße, die Attraktionen für die ganze Familie bietet. Ab 13 Uhr lockt der Verkaufsoffene Sonntag mit vielen Angeboten in den Geschäften. Sportliches Highligt am Samstag ist der „VR Bank Bonuslauf“ mit bis zu 4.500 Teilnehmern. Das Stadtfest findet 2022 vom 27. bis 29. Mai statt.

Viele Menschen besuchen die Stände am Marktplatz auf dem Kitzinger Stadtfest.
 Foto: Gunter Kittel

StadtSchoppen & Stadtwurst

Wein trinken in herrlicher Atmosphäre direkt am Kitzinger Stadtbalkon. Genießen Sie „Best of Frankenwein“ von den Winzern aus Franken. Jede Woche, von Donnerstag bis Sonntag, bieten die fränkischen Weingüter Kostproben ihrer Weine an. Dazu gibt es sonntags Live-Musik von namenhaften Künstlern wie Donny Vox, Coby Grant oder Andreas Kümmert. Die Stadtwurst und verschiedenes Gebäck runden das Angebot ab. Vom 28. April - 16. Oktober 2022 kann man donnerstags bis sonntags von 17 - 22 Uhr Weingenuss pur erleben. Direkt mit Blick auf die historische Stadtsilhouette mit italienischem Flair inmitten des herrlich blühenden, ehemaligen Gartenschaugeländes und unmittelbar am Main. 

Aktuelle Infos zu den Winzern, Musikern und Corona-Regulationen finden Sie hier.

 

Logo StadtSchoppen
 
Logo Stadtmarketing Kitzingen
 

Weinfest

Genießen Sie Weingenuss direkt am Main. Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Promenadenweinfest am 24. - 27. Juni 2022. Verleben Sie kurzweilige Stunden in unvergleichlicher Lage. Für viel Abwechslung sorgt unser Musik- und Familienprogramm sowie das Feuerwerk. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Das Weinfestprogramm ist unter
www.weinfest-kitzingen.de abrufbar.

Eine Frau schenkt sich auf dem Promenadenweinfest Wein aus einem Boxbeutel ein.
 

Rückblick UNICEF-Foto 2021

Die Stadt Kitzingen präsentierte mit freundlicher Unterstützung der Geschäfte und Firmen, die ihre Schaufenster dafür zu Verfügung gestellt haben, sowie einer Vielzahl von regionalen Partnern/Sponsoren 2021 zum ersten Mal UNICEF-Foto.

Die Präsentation bestand aus 3 Teilen: den UNICEF-Jahresausstellungen 2017 und 2019 sowie der Ausstellung UNICEF-FOTO DES JAHRES 2000 bis 2020. Letztere zeigt die Siegerfotos der vergangenen 20 Jahre. Sie wurde erst kürzlich gestaltet und ist eine deutschlandweite Premiere. Insgesamt werden 176 Bild-/Texttafeln ausgestellt. Mit dieser Kompaktheit feiert UNICEF ebenso eine Deutschland-Premiere in Kitzingen.

 © ANGELOS TZORTZINIS, GRIECHENLAND, AFP (AGENCE FRANCE PRESSE)

Bildbesprechung Unicef-Foto

Florian Meierott stellt ein Bild aus der Gewinnerserie des Unicef-Foto des Jahres 2019 vor. Das Bild stammt aus der Serie "Philippinen: Die Kinder, der Müll und der Tod" von Hartmut Schwarzbach (Deutschland).
 

Barbara Binner, Inhaberin des Wichtelreichs - Spielerei und Allerlei, stellt ein Bild aus der Fotoserie "Vier Kontinente: Was die Kinder essen (wenn sie zu essen haben)" von Gregg Segal (USA) vor. Die Serie wurde 2019 von Unicef mit einer "Ehrenvollen Erwähnung" ausgezeichnet.