Bürgerbeteiligung

Die Kitzinger Altstadt ist schön – aber sie kann noch viel schöner werden. Die Stadt will ihre Bürger in den Erneuerungsprozess einbinden, Anregungen und Ideen über eine Bürgerbefragung einholen.

Seit dem 25. Juli ist eine Teilnahme unter dem Link https://kitzingen.stadtentwicklung.live/ möglich. Ab Mittwoch, 10. August, steht der Fragebogen auch in englischer und türkischer Sprache zur Verfügung. Zudem kann er in Papierform in deutscher, englischer oder türkischer Sprache auch im Eingangsbereich des Bauamtes und des Rathauses abgeholt werden.

Bei der Befragung können und sollen die Bürger angeben, welche Zonen und Plätze sie in der Altstadt gerne aufsuchen – und welche weniger gern. Verbesserungsvorschläge können gleich mit angegeben werden. „Wir wollen möglichst viele Anregungen von Bürgern einholen“, betont die Projektverantwortliche im Bauamt, Bianca Buck. Dank einer digitalen Mitmachkarte können diese Anregungen und Ideen auch gleich verortet werden.

Ergänzend zu den Angeboten findet am 16. September ein Stadtspaziergang statt. Alle Bürger sind eingeladen, dabei sowohl ihre Sorgen und Nöte, als auch ihre Anregungen für mögliche Verbesserungen, vorzubringen. Termin und Treffpunkt werden auf der Projekthomepage bekanntgegeben.

„Wir wollen, dass unsere Stadt lebendig bleibt und auch für künftige Generationen attraktiv ist“, umschreibt OB Stefan Güntner die Zielstellung. „Je mehr Bürger bei diesem Prozess mitmachen, desto besser.“

Bei Fragen oder Anregungen stehen Bianca Buck unter Tel. 09321/20-6101 oder Mail: bianca.buck(at)stadt-kitzingen.de sowie Peter Großmann vom ausführenden Planungsbüro unter Tel. 0911/960468-12 oder peter.grossmann(at)dsk-gmbh.de zur Verfügung.