Öffentliche Ausschreibungen

Europaweite Ausschreibung nach VOB/A – EU Offenes Verfahren

Dreifachturnhalle Sickergrund - Generalsanierung hier: LV 07 Rohbauarbeiten

Ausführungszeitpunkt:      

KW 36/22                                Beginn Arbeiten

KW 36/22 - KW 46/22            Erdarbeiten / Mikrobohrpfähle Ost und West Fertigstellung
                                                 bis KW 46/22

bis KW 08/23                          Fertigstellung Arbeiten Gebäude Innen Bestand

bis KW 13/23                           Fertigstellung Rohbau Foyer Ost

bis KW 39/23                           Fertigstellung Rohbau Anbau West

bis KW 14/24                           Diverse Arbeiten Schließen Öffnungen nach Fertigstellung
                                                  Installationen TGA

 

Submission: 20.06.2022, 11:00 Uhr

Die Verdingungsunterlagen können in der Zeit vom 06.05.2022 – 20.06.2022 unter

www.staatsanzeiger-eservices.de elektronisch angefordert werden.

 

Art und Umfang der Leistungen:

Die Ausschreibung umfasst die Abbrucharbeiten mit

  • Ca. 1500 m3                       Erdarbeiten innen / außen Aushub, Handschachtung, 
                                                wieder verfüllen + Entsorgung überschüssiger Erdaushub
  • Ca. 900 lfm / 95 Stück       Gründungsarbeiten Microbohrpfähle
  • Ca. 130 m3                          Ortbetonarbeiten Pfahlkopfbalken
  • Ca. 250 m2                          Ortbetonarbeiten Wände
  • Ca. 700 m2                          Ortbetonarbeiten Bodenplatte neu
  • Ca. 850 m2                          Ortbetonarbeiten Decken, teilweise als Halbfertigteile mit Aufbeton
  • Ca. 10 Stück                        Rundstützen Ortbeton SB 3
  • Ca. 280 m2                          Stahlbeton Hohlwandelemente mit Ortbetonfüllung
  • Ca. 14 Stück                        Stahlbetonstützen als Fertigteil
  • 1 Stück                                 Ortbetontreppe SB 3 Foyer
  • Ca. 50 m2                            Betoninstandsetzungsarbeiten, Abtragen, Bewehrungsergänzung,
                                                  und Instandsetzung, remodellieren mit RM/RC + OS herstellen
  • Ca. 1000m2                        Mauerwerksarbeiten KS / Ziegel
  • Ca. 200 m2                          Öffnen und Schließen der Bodenplatte für neue Grundleitungen und Fundamente
  • Ca. 250 m                            Verlegen neuer Grundleitungen innen / außen
  • Diverse                                Abbrucharbeiten Gebäudeinneren
  • 24 Stück                               Abbruch Binderenden Sporthalle bxh 1,20mx2,50m
  • Ca. 120 Stück                      Grundleitungssanierung mit Inlinern (Kurzliner)
  • Ca. 400 m2                          Rückbau Glasfassaden  + Entsorgung
  • Ca. 50 m2                            Rückbau Betonfertigteile + Entsorgung

 

Interessensbekundung und Fragen richten Sie bitte an das Sachgebiet Hochbau, Tel. 09321/20-6202.

Kitzingen, 06.05.2022

STADT KITZINGEN

Bekanntmachungen

Jagdgenossenschaft Hohenfeld

Alle Jagdgenossen mit einer jagdbaren Fläche in der Gemarkung Hohenfeld werden am

Montag, 30. Mai 2022 um 19:00 Uhr

zur

Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Rotes Roß, Kraußstr. 10, eingeladen.

Tagesordnung: Eröffnung, Neuwahlen des gesamten Jagdvorstandes, Bericht des Jagdvorstehers, Kassenbericht, Entlastung des Kassenführers sowie des gesamten Vorstandes, Verwendung des Jagdschillings, Beschaffung Ersatzschlegel für Mulchgerät, Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Stefan Güntner

Oberbürgermeister

Bürgerversammlung für die Innenstadt

Am Montag, den 04.07.2022 findet um 19.00 Uhr in der Alten Synagoge eine Bürgerversammlung für die Innenstadt statt.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

  1. Allgemeine Informationen aus der Stadtverwaltung
  2. Angelegenheiten der Bürgerinnen und Bürger aus der Innenstadt

 

Weitere Anregungen  können Sie bis 19.06.2022 an Tel.: 09321 20-1004 oder E-Mail: veranstaltung(at)stadt-kitzingen.de durchgeben.

Bei der Bürgerversammlung sind die allgemein geltenden Hygieneregeln zu beachten.

 

Kitzingen, 04.05.2022
STADT KITZINGEN

 

Stefan Güntner
Oberbürgermeister

Beeinträchtigung durch in den öffentlichen Verkehrsraum wachsende Hecken, Bäume und Sträucher

Mit Beginn der Vegetationszeit ist damit zu rechnen, dass z.B. Bäume, Sträucher oder Hecken von Privatgrundstücken in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragen und die Benutzbarkeit der Straßen und Gehwege dadurch stark beeinträchtigt werden kann.

Der Überhang kann Straßenlampen und Lichtsignalanlagen, aber auch Verkehrs- und Straßennamensschilder verdecken, so dass der Bewuchs Gefährdungen verursachen kann. Auch ein seitlicher Bewuchs in die Gehwege kann nicht hingenommen werden, da dieser den öffentlichen Verkehrsraum einengt und Fußgänger auf die Fahrbahn ausweichen müssen. Insbesondere behinderte Mitbürger und Personen mit Kinderwagen werden durch Überhang belästigt und gefährdet.

Die Grundstückseigentümer werden daher gebeten, Äste und Sträucher, die in den Verkehrsraum hineinragen, aus Gründen der Verkehrssicherheit und zur Vermeidung möglicher zivil- und strafrechtlicher Haftungsfolgen unverzüglich zu beseitigen bzw. zurückzuschneiden.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass ein freies Lichtraumprofil von 4,50 m über Straßen bzw. 2,50 m über Gehwegen gewährleistet ist, wobei auch das Tieferhängen von Ästen nach Regen- und Schneefällen berücksichtigt werden sollte.

Bei Neupflanzungen sollte bereits auf entsprechende Abstände zum öffentlichen Verkehrsraum geachtet werden.

 

Kitzingen, 25.04.2022

STADT KITZINGEN

gez.

 

Stefan Güntner

Oberbürgermeister

Bürgerversammlung für die Innenstadt

Am Montag, den 04.07.2022 findet um 19.00 Uhr in der Alten Synagoge eine Bürgerversammlung für die Innenstadt statt.

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1. Allgemeine Informationen aus der Stadtverwaltung

2. Angelegenheiten der Bürgerinnen und Bürger aus der Innenstadt

 

Weitere Anregungen oder Anlaufstellen zum Rundgang können Sie bis 19.06.2022 an Tel.: 09321 20-1004 oder E-Mail: veranstaltung(at)stadt-kitzingen.de durchgeben.

Bei der Bürgerversammlung sind die allgemein geltenden Hygieneregeln zu beachten.

 

Kitzingen, 4. Mai 2022

STADT KITZINGEN

 

Stefan Güntner

Oberbürgermeister

Verfügung und Bekanntmachung über die Einziehung von öffentlichen Straßen

Verfügung und Bekanntmachung über die Absicht der Einziehung von öffentlichen Straßen

1. Straßenbezeichnung

Bezeichnung der Straße: Rudolf-Diesel-Straße (Stichstraße)

Flur-Nummer: 5927/8, Gemarkung Kitzingen

Anfangspunkt: Rudolf-Diesel-Straße, Fl.Nr. 5927

Endpunkt: Ostgrenze der Fl.Nr. 5990/9

Länge: 0,060 km

2. Verfügung

Die unter Nr. 1 bezeichnete Ortsstraße soll eingezogen werden.

3. Träger der Baulast

Stadt Kitzingen am Main

4. Wirksamwerden

Die Absicht der Einziehung ist gemäß Art. 8 Abs. 2 BayStrWG drei Monate öffentlich bekannt zu geben

5. Sonstiges

Gemäß Beschluss des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Kitzingen vom 17.3.2022 ist das Einziehungsverfahren, da die Straße nach Flächentausch und Verlegung ihre Verkehrsbedeutung verloren hat.

 

Kitzingen, 5.4.2022
STADT KITZINGEN

 

Stefan Güntner
Oberbürgermeister

 

Bekanntmachung mit Lageplan (0,2 MB)

Widerspruchsrecht gemäß BMG §50 Abs. 5

Widerspruchsrecht gemäß § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz

Die Meldebehörde ist berechtigt und verpflichtet bestimmte Auskünfte an Behörden bzw. Dritte zu erteilen. Anlass und Zweck der Datenübermittlungen, Datenempfänger sowie die übermittelten Daten werden durch das Meldegesetz und die 1. Und 2. Meldedatenübermittlungsverordnung des Bundes sowie die Bay. Meldedatenübermittlungsverordnung geregelt. Das Meldegesetz räumt den Betroffenen gemäß § 50 Abs. 5 die Möglichkeit ein, der Übermittlung ihrer Daten durch das Einwohnermeldeamt zu widersprechen.

Der Widerspruch gilt jeweils bis zum Widerruf.

 

Auskunft an Parteien, Wählergruppen u. ä.

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen u.a. bei Wahlen und Abstimmungen.

Die Meldebehörde darf Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft erteilen über Familienname, Vorname, Doktorgrad und derzeitige Anschriften.

 

Adressbuchverlage

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage

Auskunft darf erteilt werden über alle Einwohner, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, über Familienname, Vorname, Doktorgrad und derzeitige Anschriften. Die übermittelten Daten dürfen nur für die Herausgabe von Adressbüchern in Buchform verwendet werden.

 

Alters- und Ehejubiläen

Widerspruch über die Übermittlung von Daten aus Anlass von Alters- und Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse und Rundfunk.

Auskunft aus dem Melderegister über Alters- und Ehejubiläen darf erteilt werden an Mandatsträger, Presse und Rundfunk über Familienname, Vorname, Doktorgrad, Anschrift sowie Datum und Art des Jubiläums. Altersjubiläen sind der 18., dann der 65. und jeder weitere fünfte Geburtstag, ab dem 90. Jeder folgende Geburtstag; Ehejubiläen sind das 25., das 50 und das 60. Ehejubiläum, danach jedes weitere 5.Ehejubiläum.

 

Öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an eine öffentlich-rechtliche Religions-Gemeinschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören.

Auskunft darf erteilt werden, über Familienangehörige von Mitgliedern, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft angehören.

 

Die Erteilung dieser Auskünfte erfolgt nicht, wenn eine Auskunftssperre vorliegt oder die Betroffenen der Übermittlung der Daten widersprochen haben. Wer von seinen Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchte, wird gebeten, dies schriftlich oder persönlich dem Einwohnermeldeamt mitzuteilen. Der Widerspruch ist von keinen Voraussetzungen abhängig, braucht nicht begründet zu werden und gilt bis zu einer gegenteiligen Erklärung gegenüber der Meldebehörde unbefristet.

 

Kitzingen, 30.03.2022

STADT KITZINGEN

 

Stefan Güntner

Oberbürgermeister

Alamierung der Feuerwehren

Hier: Probetermine für 2022

Die Sirenen sollen regelmäßig durch einen Probebetrieb auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft werden.

 

Im Jahr 2022 sind folgende überörtliche Probetermine vorgesehen:

Samstag, 22.01.2022

Samstag, 19.03.2022

Samstag, 21.05.2022

Samstag, 16.07.2022

Samstag, 17.09.2022

Samstag, 19.11.2022

 

Die Probetermine finden jeweils ab 12:15 Uhr statt und werden gegen 12:45 Uhr abge­schlossen sein. Es findet jeweils nur ein Alarm statt. Bei einem evtl. Einsatzalarm während dieser Zeit wird das Sirenensignal zweimal abgegeben (doppelte Alarmierung).

 

Kitzingen, 13.01.2022

STADT KITZINGEN

 

gez.

 

Güntner

Oberbürgermeister