Öffentliche Ausschreibungen

Europaweite Ausschreibung nach VOB/A - EU - Offenes Verfahren. Dreifachturnhalle Sickergrund - Generalsanierung

Hier: LV 26 Elektrotechnische Anlagen

Ausführungszeitpunkt: März 2023 – Juli 2024

Submission: 12.01.2022, 09:00 Uhr

 

Die Verdingungsunterlagen können in der Zeit vom 21.11.2022 – 12.01.2023 unter

www.staatsanzeiger-eservices.de elektronisch angefordert werden.

 

Art und Umfang der Leistungen:

Das Leistungsverzeichnis enthält im Wesentlichen die Lieferung, betriebsfertige Montage sowie deren Inbetriebnahme von:

  • 1 Stück Zentralbatterieanlage
  • 265 Stück Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten
  • 1 Stück Gebäudehauptverteilung
  • 9 Stück Unterverteilungen
  • ca. 2.100 m Kabeltrassen-/Kabelrinnen
  • 1 Stück KNX-Anlage (ca. 215 Teilnehmer)
  • ca. 1.800 m Haupt- und Steigleitungen
  • ca. 19.500 m Stromkreisleitungen (Starkstromleitungen)
  • ca. 12.500 m Schwachstrom-/Steuerleitungen
  • ca. 675 Stück Installationsgeräte
  • ca. 195 Stück Brand-/Schallschutzmaßnahmen/Brandschottungen
  • ca. 625 Stück Allgemeinbeleuchtungen
  • 3 Stück Rufkompaktset barrierefreies WC
  • 2 Stück Türsprechstellen
  • 14 Stück Uhren
  • 2 Stück 19“ Datenschränke 47 HE
  • ca. 11.000 m Datenleitungen

 

Interessensbekundung und Fragen richten Sie bitte an das Sachgebiet Hochbau,

Tel. 09321/20-6202.

 

Kitzingen, 21.11.2022

STADT KITZINGEN

 

Europaweite Ausschreibung nach VOB/A - EU - Offenes Verfahren. Dreifachturnhalle Sickergrund - Generalsanierung

Hier: LV 24 Wärmeversorgungsanlagen

Ausführungszeitpunkt: März 2023 – Juli 2024

Submission: 12.01.2022, 10:00 Uhr

 

Die Verdingungsunterlagen können in der Zeit vom 21.11.2022 – 12.01.2023 unter

www.staatsanzeiger-eservices.de elektronisch angefordert werden.

 

Art und Umfang der Leistungen:

Das Leistungsverzeichnis enthält im Wesentlichen die Lieferung, betriebsfertige Montage sowie deren Inbetriebnahme von:

  • 1 Stück Gas-Brennwertkessel 290 kW
  • 2 Stück Luft-Wasser-Wärmepumpe 35 kW
  • ca. 2.900 m Stahlgewindeohr bzw. nahtloses Stahlrohr DN15- DN100
  • 69 Stück Stahlröhrenheizkörper
  • 1.200 m² Deckenstrahlheizung
  • 165 m² Fußbodenheizung

 

Interessensbekundung und Fragen richten Sie bitte an das Sachgebiet Hochbau,

Tel. 09321/20-6202.

 

Kitzingen, 21.11.2022

STADT KITZINGEN

Bekanntmachungen

Durchforstungen / Brennholzverkauf

Durchforstung

Ab Mitte November 2022 finden in den städt. Waldabteilungen, verstärkt im Tännig (Trimm Dich Pfad), Durchforstungen statt. Hierbei werden waldbauliche Pflegemaßnahmen durchgeführt. Durch die anhaltende Trockenheit der letzten Jahre kommt es vermehrt zu abgestorbenen, schwachen und fehlgewachsenen Bäumen, die zur Stabilität des vorhandenen Baumbestandes entnommen werden müssen. Für die Fällarbeiten müssen Wege gesperrt werden und es kommt verstärkt zu Behinderungen.

Die Bevölkerung wird gebeten, die Wegsperrungen unbedingt zu beachten, da Lebensgefahr besteht. Für Spaziergänger sind die Forstwege in der Zeit der Durchforstungen nur mit Einschränkungen nutzbar. Die Stadt Kitzingen bittet um Verständnis für entstehende Beeinträchtigungen.
 

Holzverkauf

Interessenten am Kauf von Kronenholz melden sich bitte bis 09.12.2022 in der Liegenschaftsverwaltung (Frau Noll, 09321/20-2303 / Frau Höck, 09321/20-2305). Die abgegrenzten Bereiche werden unter den Interessenten (nur Bürger der Stadt Kitzingen) verlost. Das aufgearbeitete Brennholz ist aufzusetzen.

Die Berechnung erfolgt nach tatsächlicher Menge zu 30,00 €/Ster für Hartholz und 19,00 €/Ster für Weichholz.

 

Versteigerung von Polterholz

Die Versteigerung für Polterholz (Brennholz lang) findet voraussichtlich im Februar/März 2023 statt. Der genaue Termin wird witterungsabhängig festgelegt und sodann mit Angaben zum Zeit- und Treffpunkt rechtzeitig auf der Website der Stadt Kitzingen bekannt gegeben.

Widerspruchsrecht gemäß BMG §50 Abs. 5

Widerspruchsrecht gemäß § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz

Die Meldebehörde ist berechtigt und verpflichtet bestimmte Auskünfte an Behörden bzw. Dritte zu erteilen. Anlass und Zweck der Datenübermittlungen, Datenempfänger sowie die übermittelten Daten werden durch das Meldegesetz und die 1. Und 2. Meldedatenübermittlungsverordnung des Bundes sowie die Bay. Meldedatenübermittlungsverordnung geregelt. Das Meldegesetz räumt den Betroffenen gemäß § 50 Abs. 5 die Möglichkeit ein, der Übermittlung ihrer Daten durch das Einwohnermeldeamt zu widersprechen.

Der Widerspruch gilt jeweils bis zum Widerruf.

 

Auskunft an Parteien, Wählergruppen u. ä.

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen u.a. bei Wahlen und Abstimmungen.

Die Meldebehörde darf Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft erteilen über Familienname, Vorname, Doktorgrad und derzeitige Anschriften.

 

Adressbuchverlage

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage

Auskunft darf erteilt werden über alle Einwohner, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, über Familienname, Vorname, Doktorgrad und derzeitige Anschriften. Die übermittelten Daten dürfen nur für die Herausgabe von Adressbüchern in Buchform verwendet werden.

 

Alters- und Ehejubiläen

Widerspruch über die Übermittlung von Daten aus Anlass von Alters- und Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse und Rundfunk.

Auskunft aus dem Melderegister über Alters- und Ehejubiläen darf erteilt werden an Mandatsträger, Presse und Rundfunk über Familienname, Vorname, Doktorgrad, Anschrift sowie Datum und Art des Jubiläums. Altersjubiläen sind der 18., dann der 65. und jeder weitere fünfte Geburtstag, ab dem 90. Jeder folgende Geburtstag; Ehejubiläen sind das 25., das 50 und das 60. Ehejubiläum, danach jedes weitere 5.Ehejubiläum.

 

Öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an eine öffentlich-rechtliche Religions-Gemeinschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören.

Auskunft darf erteilt werden, über Familienangehörige von Mitgliedern, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft angehören.

 

Die Erteilung dieser Auskünfte erfolgt nicht, wenn eine Auskunftssperre vorliegt oder die Betroffenen der Übermittlung der Daten widersprochen haben. Wer von seinen Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchte, wird gebeten, dies schriftlich oder persönlich dem Einwohnermeldeamt mitzuteilen. Der Widerspruch ist von keinen Voraussetzungen abhängig, braucht nicht begründet zu werden und gilt bis zu einer gegenteiligen Erklärung gegenüber der Meldebehörde unbefristet.

 

Kitzingen, 30.03.2022

STADT KITZINGEN

 

Stefan Güntner

Oberbürgermeister