Freiwilligenmesse

Die Freiwilligenagentur GemeinSinn und die Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement des Landkreises Kitzingen, sowie die Stadt Kitzingen mit der Referentin für Ehrenamt, Sabrina Stemplowski, und der Integrationsbeauftragten, Astrid Glos, veranstalten zusammen mit WirKT die 1. Freiwilligenmesse mit dem Thema: "Freiwilliges Engagement in der Stadt und dem Landkreis Kitzingen fördern". 

Die Veranstaltung soll den Stadt- und Landkreisbürger*innen ermöglichen, sich über die verschiedenen Möglichkeiten des Engagements im Ehrenamt und der Freiwilligenarbeit zu informieren. Sie erhalten die Möglichkeit Ihren Verein/Organisation vorzustellen und sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Am Samstag, den 08. Oktober 2022 von 11.00 Uhr - 16.00 Uhr findet die 1. Freiwilligenmesse auf den Innen- und Außenflächen des Dekanatszentrums und der Feuerwehr Kitzingen statt.                  Wir freuen uns ganz besonders, dass Frau Landrätin Tamara Bischof und Herr Oberbürgermeister Stefan Güntner die Schirmherrschaft für die Freiwilligenmesse übernehmen.

Schon heute möchten wir Sie, als Verein, Organisation, Einrichtung, Netzwerk- oder Kooperationspartner einladen, sich an der Messe zu beteiligen. Die Plätze für Aussteller auf der Messe werden nach dem Prinzip des Eingangsdatums verteilt.

Mit einem eigenen, kostenfreien Messestand an unserer Freiwilligenmesse haben Sie die Gelegenheit, Ihre tägliche ehrenamtliche Arbeit vorzustellen und einen Einblick in Ihre verschiedenen Aufgaben- und Tätigkeitsfelder zu geben.

Wie kann eine Beteiligung an der Messe aussehen?

  • Es besteht die Möglichkeit Ihren Verein/Organisation/Einrichtung auf dem Markt der Möglichkeiten zu präsentieren. Hierfür steht pro Einrichtung max. ein Tisch + falls gewünscht eine Stellwand zur Verfügung.
  • Sollten Sie keine Möglichkeit haben an dem Tag persönlich dabei zu sein bieten wir ebenfalls eine Stellwand an.
  • Während des Nachmittags sind Kurzvorträge oder kleine Workshops geplant. Wir freuen uns, wenn Sie etwas zu einem Thema rund um das Ehrenamt aus Ihrem Bereich anbieten möchten.
  • Auch das Unterhaltungsprogramm soll nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns über Musikalische Beiträge/Vorführungen etc., bei denen Sie ihren Verein/Organisation/Einrichtung vorstellen können.
  • Sie bieten einen Verkaufsstand für Getränke, Verpflegung oder etwas aus Ihrem Verein/Organisation/Einrichtung an (Einnahmen behalten Sie)

 

Bitte melden Sie sich bis spätestens Donnerstag, den 30.06.2022 als aktiver Teilnehmer an der Messe an. Wir werden Ihnen bis 01.08.2022 eine Anmeldebestätigung zukommen lassen. Bereits ab Juli möchten wir regelmäßig auf unserer Homepage über die Messe und allen Aussteller informieren. Ein ausführliches Programm veröffentlichen wir im September.

Anmeldeformular Freiwilligenmesse Kitzingen (0,8 MB)

Integration in Kitzingen

In Kitzingen leben derzeit Menschen aus 108 Nationen, von Algerien bis Zypern. Ziel der Stadt Kitzingen ist es, dass alle ausländischen Mitbürger*innen gleichberechtigt am beruflichen, kulturellen, gesellschaftlichen und sozialen Leben teilhaben können.

Seit 2016 beschäftigt sich der städtische "Runde Tisch Asyl" mit allen Fragen rund um das Thema Flucht, Ankommen in Deutschland, Hilfen und Unterstützungen. Vertreter'innen aus dem Bereich Soziales, den Wohlfahrtsverbänden, Wirtschaft und Ehrenamt beraten und arbeiten an den verschiedensten Aufgabenstellungen. Dabei werden Projekte für Begegnungsmöglichkeiten kreiert und umgesetzt.
 

Zwischenmenschliche Begegnungen stehen im Mittelpunkt

Ein besonders gelungenes Beispiel ist das 2010 ins Leben gerufene Nachbarschaftsfest, bei dem einheimische und ausländische Bürger*innen ein gemeinsames Kulturfest feiern. Die "Sprachwoche" vervollständigt die Themenschwerpunkte der Integrationsarbeit: Sprache, Bildung und Arbeit, Gleichbehandlung, Verantwortung und Werte. Kooperationen mit den verschiedensten Einrichtungen und Initiativen sind geplant oder finden bereits statt, wie zum Beispiel der Geschenketreff.

Integration liegt in der besonderen Verantwortung der politischen Kräfte in Kitzingen. Aber sie ist auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die auf Respekt und Offenheit gegenüber allen Bürger*innen in Kitzingen basiert und deswegen alle angeht. Und das betrifft nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund. Ganz wichtig sind auch die Begegnungsräume für Menschen mit Behinderung. Auch dafür engagiert sich die Stadt Kitzingen. Ein schönes Beispiel sind Stadtführungen mit einem Gebärdensprach-Dolmetscher, den Sie bei der Integrationsbeauftragten in Zusammenarbeit mit der Touristinfo der Stadt Kitzingen anfragen können.

Logo Hand der Begegnung. Die Worte "Sprache", "Gleichbehandlung", "Bildung und Arbeit", "Verantwortung" und "Werte" bilden die Fingerkuppen der 5 Finger. Auf den Fingerkuppen sind Smileys gezeichnet. Das Wort "Integrationsbeirat" bildet den Übergang zum Handgelenk.
 

Offene Bücherschränke

Der Bücherschrank ist eine Tauschbörse für gut erhaltene Romane, Fach- und Sachliteratur, Reiseführer, Bildbände, Kinder- und Jugendbüchern und steht für alle Bürger und Gäste offen. Er dient als Ort der Begegnung und des Austausches. Lesen verbindet, integriert und fördert den Austausch untereinander. Nachdem der erste Bücherschrank ein voller Erfolg war, wurden im Rahmen der Sprachwoche weitere Bücherschränke aufgebaut. Die Bücherschränke in Sickershausen und am Gartenschaugelände hat der Kitzinger Bauhof entworfen und aufgestellt.

Aktuell gibt es drei offene Bücherschränke im Stadtgebiet verteilt:

  • Marktplatz
  • Sickershausen (Ehrenmal)
  • Gartenschaugelände (Stadtbalkon)

Angebote

  • jährlich ein sogenanntes Nachbarschaftsfest am Platz hinter der Alten Synagoge
  • Kitzinger Sprachwoche
  • regelmäßiger, monatlicher Austausch am Runden Tisch Asyl
  • "Geschenke"- Projekt in Schule und Kindergarten für Migranten-Eltern
  • integrative Gärten im Gartenschaugelände seit 2012, ausgezeichnet mit dem Integrationspreis der Regierung von Unterfranken im Jahr 2014
  • "Mein Leben in Deutschland", alle Kurse und Schulabschlüsse in Deutschland können hier erfasst werden und dienen als Nachweis bei Arbeitgebern
  • "Landsleute helfen Landleuten" ein Dolmetscher- und Hilfestellung leistendes Angebot für Menschen, die Unterstützung bei Ämtergängen, Elternabenden, Sprechtagen, etc. benötigen
  • Fahrradwerkstatt
  • "interreligiöse Shuttletour" um die unterschiedlichen Religionen kennen zu lernen
  • Kegelabende, Kinoabende auch zweisprachig und viel mehr
  • Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher: z.B. Stadtführungen, Museumsführungen, ....
  • niederschwellige Kursangebote insbesondere auch für Frauen
  • und viel mehr
     

Kindern ein Lächeln schenken - Ökumenische Initiative Kitzingen

Mit der Aktion "Kindern ein Lächeln schenken" möchte die ökumenische Initiative Kitzingen Kinder (in z.B. Kindertagesstätten oder Schulen, etc.) helfen und unterstützen, deren Familien nicht die nötige Unterstützung bieten können.

Die Initiative unterstützt bei

  • Beiträgen für Krippen- oder Kindergartenplätzen
  • Schulmaterial
  • Zuschüsse für Fahrten/ Ausflüge
  • Förderung von besonderen Begabungen
  • und mehr
     

Spendenkonto

St. Johannes Pfarrkirchenstiftung Kitzingen "Initiative f. Kinder"
Sparkasse Mainfranken Würzburg

IBAN: DE95 7905 0000 0000 48865091
BIC: BYLADEM1SWU

Für die Spende stellt Ihnen die Ökumenische Initiative gerne eine Spendenquittung aus. Jede Spende kommt den Kindern zu 100 % in Kitzingen zu Gute. Es wird kein Bargeld ausgezahlt. Somit ist gewährleistet, dass die entsprechende Hilfe auch bei den Kindern ankommt.

Weitere Informationen zur Initiative "Kindern ein Lächeln schenken"
 

Kontakt

Pfarreiengemeinschaft St. Hedwig
Pfr. Gerhard Spöckl
Obere Kirchgasse 7 | 97318 Kitzingen
Telefon: 09321/ 7177

Evangelische Stadtkirche
Astrid Glos
Gustav-Adolf-Platz 6 | 97318 Kitzingen
Telefon: 09321/ 8026

Sprechstunde

Für Integration und Soziale Fragen

Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr

In den Räumlichkeiten des AWO-Bezirksverbandes Unterfranken

Marktstraße 46-48 | 97318 Kitzingen

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Kontaktdaten siehe unten.

Ihr Kontakt

Bürgermeisterin Astrid Glos

Integrationsbeauftragte

Kaiserstraße 13/15 | 97318 Kitzingen
Mobil: 0151 42606582 | stadtrat.glos(at)stadt-kitzingen.de